TMH Germany startet Wartungsaktivitäten für Go-Ahead Bayern in Augsburg




- Eine Pressemitteilung unseres Partners TMH Germany -

Augsburg, 1 Februar 2021 – TMH Germany hat heute sein neu gegründetes Team aus erfahrenen Mechatronikern und Industrieelektronikern an seinem ersten Arbeitstag in Augsburg willkommen geheißen. Damit startet das Unternehmen die Wartungsaktivitäten für Vertragspartner Go-Ahead Bayern. Am 1. Dezember 2020 hat die bayerische Firma dem Unternehmen einen 12-Jahres-Wartungsvertrag für seine Flotten von 78 elektrischen Zügen erteilt. Beide Flotten werden im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) und des baden-württembergischen Verkehrsministeriums ab Dezember 2021 und ab Dezember 2022 bis Dezember 2034 auf mehreren Strecken in Südbayern und im benachbarten Baden-Württemberg fahren.

Bis zur Inbetriebnahme des Allgäu-Netzes im Dezember 2021 wird das technische Team von TMH Germany umfassend in der leichten und schweren Wartung geschult, unter anderem anhand der neuen Züge, die bald in Augsburg eintreffen werden. Ab diesem Sommer werden weitere Mitarbeiter das Team verstärken.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Go-Ahead bei diesem Projekt. Der heutige Tag hat gezeigt, dass das ganze Team mit großer Begeisterung an Bord ist und bei der Wartung der Züge hervorragende Arbeit leisten wird. Über einen Zeitraum von 12 Jahren werden regelmäßig 78 Züge oder 280 Wagen von unseren Fachkräften gewartet werden“, kommentierte Terence Watson, Geschäftsführer von TMH Germany.

Für dieses Projekt plant das Unternehmen die Einstellung von insgesamt 42 Führungskräften und Technikern und wird in der Region rund 40 Millionen Euro in den Bau eines neuen Betriebswerks in Langweid investieren. TMH Germany trägt damit zum wirtschaftlichen Wachstum der Region Augsburg bei und schafft, neben der beträchtlichen Anfangsinvestition für das geplante Depot in Langweid, hochqualifizierte und stabile Arbeitsplätze. Die vorbereitenden Grundstücksarbeiten haben bereits begonnen. Nach Fertigstellung wird dieses Depot eines der modernsten in Deutschland sein. Bis dahin werden die neuen Mitarbeiter in einem angemieteten Teil des früheren Bahnbetriebswerks Augsburg in Nachbarschaft des „Bahnpark Augsburg“ umfassend geschult.

„Man spürt die Start-up-Atmosphäre, das Team ist motiviert, das Unternehmen aufzubauen und erfolgreich zu machen. Deutschland und insbesondere Bayern sind stolz auf ihre lange Eisenbahntradition und ihr Fachwissen. Das ist ein großer Vorteil, denn bei uns kann sich jeder von Anfang an mit eigenen Kenntnissen und Erfahrungen einbringen und das Unternehmen mitgestalten“, erklärt Maintenance Director Andreas Stadler.

Das Team um Andreas Stadler hat sich viel vorgenommen: Hier in Augsburg möchte TMH Germany beweisen, dass sie als führender herstellerunabhängiger Anbieter der ideale Partner für bestehende und zukünftige Bahnbetreiber ist.

Terence Watson bestätigt: „Wir sind international führend im Bereich Services und bereit, in Wartungseinrichtungen zu investieren, wie bei diesem Projekt mit Go Ahead. In Deutschland und Europa ist die Infrastruktur bereits vorhanden. Das ist die Chance für Betreiber mit neuen Routen zu kommen, und das ist eine Chance für uns. Die Bahnbranche steuert auf einen neuen Boom zu, und wir wollen in diesem Bereich dabei sein. Die bestehenden Bahnbetreiber suchen nach einem Modell, das zukunftstauglich ist. Kunden und Betreiber in Europa brauchen mehr Vielseitigkeit, mehr Reaktionsfähigkeit auf Veränderungen, neue Denkweisen – und da kommen wir ins Spiel!“

 

Über TMH Germany

TMH Germany ist einer der wenigen herstellerunabhängigen Serviceanbieter für Schienenfahrzeuge in Deutschland. Das Unternehmen wurde 2020 als Tochter des weltweit tätigen Industrieinvestors TMH International gegründet. Mit Sitz in der Schweiz agiert TMH International als Technologiepartner, der Eisenbahndienstleistungen auf der Grundlage der lokalen Lieferkette anbietet, und ist Mitglied der TMH Group, dem sechstgrößten Unternehmen für Bahnlösungen weltweit.




Kontakt

Go-Ahead Bayern GmbH

  • Ludwigstraße 1
    86150  Augsburg

Winfried Karg, Pressesprecher