Kein Streik bei Go-Ahead




Go-Ahead ist von den in den nächsten Tagen möglicherweise beginnenden GDL-Streiks bei anderen Eisenbahnunternehmen nicht direkt betroffen. Es kann dennoch zu Zugausfällen und Verspätungen kommen: wenn etwa Infrastruktureinrichtungen der DB Netz bestreikt werden sollten, oder wenn Lokführer:innen auf ihrem Weg zum Dienst infolge bestreikter Verbindungen nicht rechtzeitig an ihrem Einsatzort ankämen.

Unabhängig davon ist Go-Ahead derzeit – ebenso wie die DB – in Tarifverhandlungen mit der GDL. Die GDL hat nicht angekündigt, dass sie zum Streik gegenüber Go-Ahead aufrufen wird.

Wir empfehlen unseren Fahrgästen, sich direkt vor Fahrtantritt nochmals online über ihre Fahrt zu informieren. Sofern es neuere Informationen dazu gibt, sind diese auf der Website zu finden auf https://www.go-ahead.bayern/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen




Kontakt

Go-Ahead Bayern GmbH

Winfried Karg, Pressesprecher (Ansprechpartner für Medienanfragen)