Diese Abbildung zeigt, dass man sich auf der Website von Go-Ahead Bayern jetzt für den Info-Service anmelden kann; dann wird man über bevorstehende Fahrplanabweichungen per E-Mail informiert.

Go-Ahead führt komfortable Newsletter für Fahrgäste ein




Rechtzeitig vor dem Start von Go-Ahead Bayern am 12. Dezember 2021 führt das Eisenbahnunternehmen einen neuen Service insbesondere für Bahnpendler ein. Fahrgäste und andere Interessierte können ab sofort über die Unternehmenswebsites von Go-Ahead in Bayern und Baden-Württemberg neue geplante Baustellen- und Ersatzfahrpläne entsprechend ihrem persönlichen Informationsbedürfnis als Newsletter-Abo „Info-Service Fahrplanabweichungen“ konfigurieren.

Informationsmöglichkeiten für Fahrgäste

Damit haben Fahrgäste bei Go-Ahead folgende Informationsoptionen:

  • Online-Auskunftssysteme: Daten zu Ad-hoc-Fahrplanabweichungen werden direkt aus den Leitstellen von Go-Ahead an das Reisendeninformationssystem (RIS) übermittelt
  • Twitterkanäle: -> Go-Ahead Bayern und -> Go-Ahead Baden-Württemberg veröffentlichen auf ihren Twitterkanälen jede einzelne Verspätungs- und Zugausfallmeldung
  • Go-Ahead-Websites: Geplante Baustellen- und Ersatzfahrpläne sind stets aktuell abrufbar bei Go-Ahead Bayern  und Go-Ahead Baden-Württemberg
  • Neuer Info-Service Fahrplanabweichungen: Über die bedarfsgerechte Newsletteranmeldung bei Go-Ahead in -> Bayern sowie -> Baden-Württemberg kann jeder seine spezifischen Bahnlinien-Ersatzfahrpläne per Mailnewsletter abonnieren.

 







Kontakt

Go-Ahead Bayern GmbH

  • Morellstraße 33
    86159  Augsburg

Winfried Karg, Pressesprecher (Ansprechpartner für Medienanfragen)