Foto: Stephan Ebner

Go-Ahead Bayern zu Gast im Maximilianeum




Im Bayerischen Landtag im Münchner Maximilianeum trafen sich Abgeordnete der CSU-Fraktion und Vertreter von Go-Ahead Bayern zu einem Gespräch.

Dabei ging es um den gelungenen Start von Go-Ahead im Allgäu, die bevorstehende Betriebsaufnahme rund um Augsburg, aber auch um viel weitergehende Themen. Wie viel Steuerung durch den Staat braucht der Öffentliche Verkehr und wie viel Marktwirtschaft? Was bedeuten die Pläne der Bundesregierung, die Bahn-Infrastruktur künftig am Gemeinwohl auszurichten? Was ist von dem stark diskutierten 9-Euro-Ticket zu halten? Und wie kann die Verkehrswende hin zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz gelingen und gleichzeitig eine hohe Mobilität für die Bürger sichergestellt werden?

„Es war ein sehr reger und guter Austausch, und wir werden weiterhin im Kontakt bleiben“, so Fabian Amini, Geschäftsführer von Go-Ahead Bayern.




Kontakt

Go-Ahead Bayern GmbH

  • Morellstraße 33
    86159  Augsburg

Winfried Karg, Pressesprecher (Ansprechpartner für Medienanfragen)