Bald ist Fahrplanwechsel - Go-Ahead Bayern empfielht den Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über etwaige Veränderungen zu informieren. Foto: Go-Ahead Bayern/Winfried Karg

Geringe Fahrplanänderungen bei Go-Ahead im Allgäu




Fahrgäste sollten sich über die genauen Abfahrtszeiten ab dem 11.12. informieren

Am 11. Dezember ist Fahrplanwechsel bei vielen Öffentlichen Verkehrsunternehmen. Für Fahrgäste der von Go-Ahead betriebenen Regionalzug-Linien RE72, RB92 und RE96 auf der Strecke München – Memmingen – Lindau wird sich sehr wenig ändern, das Grundgerüst des Fahrplans mit Taktabständen und Liniennummern bleibt bestehen. Es gibt allerdings einige Änderungen im Minutenbereich; daher empfiehlt Go-Ahead Bayern den Fahrgästen, sich vor dem Fahrplanwechsel zu informieren, ob ihr Zug zur gewohnten Zeit fährt oder ob sich eine kleine Änderung ergeben hat.

Darüber hinaus gibt das Unternehmen einige hilfreiche Tipps für die Fahrgäste dieser Strecke:

  • Als Datei zum Herunterladen wird der neue Fahrplan in den nächsten Tagen hier bereitgestellt.
  • Fahrgäste können sich auch über aktuelle Verspätungen der Züge von Go-Ahead Bayern hier informieren.
  • Wer über Fahrplanabweichungen wie zum Beispiel Zugausfälle wegen Bauarbeiten informiert werden möchte, kann sich hier eintragen und wird dann mittels E-Mail über bevorstehende Vorgänge informiert
  • Darüber hinaus können sich Fahrgäste schon seit einiger Zeit für die Strecke München – Lindau per Echtzeitanzeige  darüber informieren, welcher Zug gerade wo unterwegs ist – ein hilfreicher Service, der die anderen Informationen ergänzt.
  • Wenn man im Zug von Go-Ahead Bayern etwas verloren hat, kann man in der Fundsachendatenbank bequem von zu Hause aus nachschauen, ob das vermisste Stück gefunden und abgegeben wurde
  • Der Kundenservice von Go-Ahead Bayern ist per E-Mail und telefonisch unter der Nummer 0821 899825-44 täglich zwischen 6 und 22 Uhr erreichbar

 

Pressebilder von Go-Ahead Bayern in Druckauflösung sind hier hinterlegt.




Kontakt

Go-Ahead Bayern GmbH

  • Morellstraße 33
    86159  Augsburg

Winfried Karg, Pressesprecher (Ansprechpartner für Medienanfragen)